Wur­zel­ka­nal­be­hand­lung

Die Endodon­tie beschäf­tigt sich mit der Pul­pa (Nerv­höh­le). Es gibt ver­schie­de­ne Wege, wie sich der Nerv eines Zah­nes ent­zün­den kann. Haupt­ur­sa­che ist eine Kari­es, die so tief geht, dass sie den Nerv mit Bak­te­ri­en infil­triert. Der zwei­te Infek­ti­ons­weg ist über eine Tie­fe Tasche (Par­odon­ti­tis). Die Endodon­to­lo­gie befasst sich mit der Erhal­tung der Pul­pa und oder durch eine Wur­zel­ka­nal­be­hand­lung um die Erhal­tung des Zah­nes.

In unse­rer Pra­xis bie­ten wir zwei Ver­fah­ren zur Wur­zel­ka­nal­auf­be­rei­tung an. Die kon­ven­tio­nel­le Wur­zel­ka­nal­be­hand­lung und die maschi­nel­le Auf­be­rei­tung der Zahn­wur­zel.